• IMG_1396
  • IMG_1414
  • IMG_1406
  • Laufen
  • 114
  • 115
  • LäufermitGerrit
  • 110
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Bechtloff gewinnt Halbmarathon beim ersten Start - Lubitz Dritter in Lesmona (01.09.2013)

Bei ihrem ersten Halbmarathon überhaupt hat Mareike Bechtloff beim Lauf in Lesmona mit einem souveränen Auftritt die Damenkonkurrenz gewonnen. Gerrit Lubitz wurde im Gesamtklassement Dritter. Neue persönliche Bestzeit lief Peter Schumacher-Himmelskamp, der erstmalig unter 1:40 blieb.

Auf angenehme Lauftemperaturen aber teilweise heftigen Gegenwind trafen die Aktiven über die drei angebotenen Distanzen beim 16. Lauf in Lesmona, der, wie in den vergangenen beiden Jahren, wieder am Grambker Sportparksee startete und auf einer Wendepunktstrecke zur Morlosenkirche und zurück führte.

Mareike Bechtloff lief bei ihrer Halbmarathonpremiere ein überlegenes und überlegtes Rennen, hielt sich bis Kilometer zehn auf Rang 26 und sammelte auf der zweiten Rennhälfte noch einige vor ihr platzierte Läufer ein, um am Ende in 1:26:30 auf dem vierzehnten Gesamtrang als erste Frau vor Marie Henn und Rebecca Weise-Jung einzulaufen.

Gerrit Lubitz lief ebenfalls ein sehr konstantes Rennen. Auf der überwiegend von Gegenwind geprägten ersten Hälfte konnte er einen Kilometerschnitt von 3:48-3:50 halten und auf dem Rückweg noch etwas zulegen, so dass am Ende 1:19:55 und der dritte Gesamtplatz hinter Christian Eichinger (aquinet Lemwerder; 1:17:33) und Frank Themsen (LG Bremen-Nord; 1:18:02) zu Buche standen. Bei Kilometer 15 konnte er dabei den bis dahin auf Rang drei liegenden Läufer überholen und bis ins Ziel mehr als siebzig Sekunden Vorsprung herauslaufen.

Auf den AK-45-Plätzen drei und vier folgten hinter Themsen und Lubitz Michael Willner (1:24:57) und Thomas Langhorst (1:25:43) auf Platz drei und vier. Ralf Kaiser-Keller wurde zweiter der M55 in 1:32:21. Hartmut Kuipers (1:38:13) und Hans-Heinrich Albertsen (1:38:26) sowie Peter Schumacher Himmelskamp (1:39:39), Horst Oldendörp (1:42:12), Klaus Herdler (1:43:46), Joachim Hülsmann (1:44:13) und Martin Massmann-Peters (1:47:57) folgten. Doris von Wulfen (1:50:45) und Brid Bischoff als dritte der W45 in 1:52:52 übertrafen alle persönlichen Erwartungen und liefen hochzufrieden ins Ziel am Sportparksee, wo der einsetzende Regen sich zum Glück bis zum Beginn der Siegerehrungen zurückgehalten hatte.

Karsten Krüger hatte sich mit Laufpartner Helge Kaiser (45:30) auf die 10km-Strecke begeben und erreichte das Ziel als Sieger der M50 in 41:47. Ute Hawranke wurde in 49:26 Dritte der W40, Dieter Hansmeier benötigte 51:05. Über 5km lief Tsianina Langhorst in 26:15 als Altersklassensiegerin und fünfte weibliche Teilnehmerin ein.

envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen