• IMG_1396
  • IMG_1406
  • Laufen
  • 110
  • 115
  • IMG_1414
  • 114
  • LäufermitGerrit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Eiskalte Nerven auf eisglatter Laufstrecke gefragt (02.02.2014)

Eine fast komplett vereiste Strecke machte das zweite Rennen der Winterlaufserie 2014 für die Athleten des ATS Buntentor zu einem waghalsigen Unterfangen. Nur die Mutigsten gingen an den Start und glücklicherweise kamen alle Läufer gesund ins Ziel. Die aufgrund der Bodenverhältnisse auf 9,6 Kilometer bzw. 14,4 Kilometer verkürzten Strecken konnten die Läufer daher nicht mit gewohnt guten Zeiten absolvieren.

Janina Heyn lief sehr verhalten an und verlor zu Beginn des Rennens wertvolle Zeit. Ab KM drei konnte sie dann dank der Unterstützung ihres Teamkollegens Gerrit Lubitz, der vorweg lief, um die Rutschgefahr einzuschätzen, noch in 42:18 Minuten auf Rang drei der 9,6-Kilometer-Distanz gelangen. Damit liegt sie in der Gesamtwertung der kleinen Serie auf dem zweiten Rang, hinter der Jugendlichen Sophie Warnken (40:15 Minuten). Der Sieg der kleinen Serie ist damit nur noch durch einen groben Fehler oder Nicht-Start Warnkens möglich.
Zu den mutigen Athleten des ATSB gehört auch Thomas Langhorst, der für die 9,6 Kilometer 38:33 Minuten benötigte und damit Platz drei in seiner Altersklasse erreichte. Roadrunner Thomas Lange schlitterte nach 39:07 Minuten und Nicol Petermann nach 44:21 Minuten ins Ziel. Hartmut Wolf überquerte nach 46:39 Minuten die Ziellinie. Knapp fünf Minuten später folgte Heike Meyer-Jodeit in exakt 51 Minuten. Die Einzelstarterin Lotta Schlund stieg nach vier Kilometern aus dem Rennen aus: „Ich bin nur weggerutscht.“ Auch Thorben Preikschat, der aussichtsreich auf Rang zwei der kleinen Serienwertung lag, Stefan Kettler, Ralf Kaiser-Keller, Peter Strothotto und Michael Willner sowie das Frauenquartett Jantje Dornhöfer, Ute Müller, Anke Heermann und Anke Bayer-Thiemig verzichteten zugunsten der Gesundheit auf einen Start auf dem Eis.

Über die drei Runden durch den Bürgerpark lief Roadrunner Stefan Hansen in 1:00:43 vor Hans-Heinrich Albertsen (1:03:33) und Volker Schorstein-Reiche (1:04:37) ein. Peter Baues kam nach 1:13:39 und Susann Grapentin nach 1:20:53 gesund wieder ins Ziel.

envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen