• IMG_1396
  • 115
  • IMG_1406
  • 114
  • Laufen
  • IMG_1414
  • LäufermitGerrit
  • 110
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Golden Boys und Silver Girls in Zeven (aktualisiert am 25.09.2017)

Zwei Einzeltitel und einmal Bronze bei den Herren und drei Vizemeisterschaften mit zwei persönlichen Bestzeiten sowie einmal Teambronze bei den Damen - die Bilanz der Athleten des ATS Buntentor unter Beteiligung von Roadrunner-Urgestein Roger Hecking bei den Landesmeisterschaften im Halbmarathon in Zeven konnte sich sehen lassen.

Meister ihrer Altersklassen wurden Roger Hecking (M65) in 1:36:37 und Harald Dittberner (M70), der in 1:38:34 nur zwei Minuten hinter Roger Hecking blieb.

P1040725 - Kopie

Michael Willner finishte die 21,0975 km in 1:27:55 Hans-Heinrich Albertsen wurde 3. der M55 in 1:36:52. Den 8. Platz der Teamwertung bei den Herren belegte die Besetzung Willner/Hecking/Albertsen in 4:41:24.

P1040726 - Kopie

Alle drei angetretenen Damen des ATS Buntentor wurden auf dem Siegertreppchen mit Silber dekoriert. Überraschend schnellste des Trios wurde in der WU23 Lena Schröder, die in Bestzeit von 1:28:34 nur Lena Sommer von den Hannover Athletics in 1:26:07 den Vortritt lassen musste. In der W35 wurde Janina Heyn Zweite in 1:32:24 hinter Olga Köppen vom Lüneburger SV in 1:28:33. Ebenfalls Zweite in neuer persönlicher Bestzeit wurde in der W40 Julia Ebers in 1:36:21 hinter Kathrin Bensemann vom Lüneburger SV in 1:28:39 und noch vor der Bremer Konkurrentin Janina Beck vom SV Werder Bremen in 1:37:31. Das Damenteam belegte den 3. Gesamtrang in 4:37:19 hinter dem Lüneburger SV in 4:34:08 und den Hannover Athletics in 4:34:59.

P1040723 - Kopie

Zwei AK-Siege gab es auch im parallel ausgetragenen 10 km Lauf. Thomas Langhorst wurde in 41:53 5. Gesamt und 1. der M50, Lars Lüdemann in 43:22 8. Gesamt und 1. in der M45.

Die Stimme eines Aktiven bestätigt den allgemein positiven Eindruck: Die als Stadtkurs eingeordnete Laufstrecke (flach, hart, schnell) erwies sich als abwechslungsreicher Parcours (Zeven ist eben doch nur eine kleine Stadt). Da war fast alles dabei: Viele Kurven, zwei Spitzkehren (neudeutsch: U-Turn), wechselnder Untergrund: Straße, Schotter, Natursteinpflaster und vor allem fiese Steigungen forderten allen Läuferinnen und Läufer alles ab. Und dieser Parcours musste viermal durchlaufen werden - puh.  Es gab Stimmen, wonach dieser Kurs einer LM nicht würdig sei. Das finde ich nun gerade nicht, denn es kam hier ja nicht auf Bestzeiten, sondern auf Platzierung an. Und hierzu waren die Bedingungen für alle gleich.

Wirklich beeindruckend, was unsere LM Teilnehmerinnen und Teilnehmern alles abgeräumt haben. Dazu die Erfolge im 10er und qualifizierte Unterstützung von Sven an der Strecke, die später noch von Lars und Thomas ergänzt wurde.

Darüber hinaus war die Veranstaltung hervorragend organisiert.  Gut markierte Strecke, professionelle Absperrung, gut moderiert und sogar die Siegerehrung begann vergleichsweise Zeitnah und war anfänglich auch zügig. Zum Schluss hakte es dann doch bei den Teamwertungen ein wenig. Aber das ist zu vernachlässigen, denn in der Summe war es gelungenes Laufevent, was durch lachende Gesichter insbesondere von den Teilnehmern der LG Buntentor Roadrunners ausdrückte.

envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen