• LäufermitGerrit
  • 110
  • IMG_1414
  • 114
  • IMG_1406
  • Laufen
  • 115
  • IMG_1396
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Rennsteiglauf 2009

Hier ein paar Eindrücke von Elsa Jischa-Wolf. Fotos von Sascha Gärtner folgen in Kürze...

Der Rennsteig-Lauf über 43,5 km ist etwas einmalig Schönes. Es beginnt mit dem Schneewalzer kurz vor dem Start. Dadurch ist die Atmosphäre trotz der spürbaren Anspannung gelöst. Es geht schon unter die Haut, wenn die Massen die Hände hochnehmen und anfangen zu schunkeln.
Die Verpflegung während der Veranstaltung ist sehr gut. Es werden Haferschleim, Wasser, Cola, Tee, Obst und sogar Wurstbrote gereicht.
Bei km 38 bekommt man Bier! Alkoholhaltiges. Das bekommt einem trotz der der Anstrengungen sehr gut.

Die letzten Km bis zu Ziel tragen einen die Zuschauer noch ins Ziel hinauf…………So kamen Sascha und ich fast zeitgleich in 4:28 und 4:31 ins Ziel.
Trotz hoher Teilnehmerzahlen herrscht auf der Strecke kein Gedrängel. Die Landschaft ist wunderschön und man läuft fast ausschließlich auf weichem Waldboden.
Die Steigungen sind längst nicht so schwer wie beim Hermannslauf. Sie ziehen sich länger hin.
Aber Vorsicht: Die 2.Hälfte ist anspruchsvoller – langsam beginnen!
Überhaupt ist es zu empfehlen, den Lauf als Genusslauf zu absolvieren, um am Abend die tolle Party in Schmiedefeld genießen zu können. Es herrschte eine ausgelassene Stimmung und selbst die Super-Marathonis tanzten auf den Tischen und zischten die Biere weg.
Einziger Kritikpunkt ist der Bustransfer zum Start. Von Suhl, unserem Übernachtungsort, sind es 1 ¼ Std. mit dem Bus und durften in dem schon überfüllten Bus für 7,50 Euro auch noch stehen.
Also organisiert man sich beim nächsten Mal besser ein Taxi mit mehreren Personen und kommt preislich auch nicht schlechter weg.
Alles in allem war es aber eine tolle, empfehlenswerte Veranstaltung. Auf, auf zum Rennsteiglauf 2010!

envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen