• 114
  • IMG_1414
  • 110
  • 115
  • IMG_1396
  • IMG_1406
  • LäufermitGerrit
  • Laufen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Erneuter Landesrekord für M50-Team in Sottrum (11.05.2012)

Mit einem deutlich verbesserten Landesrekord über die 3 x 10km in der M50, dem dritten Gesamtplatz für Sven Eilinghoff und einer neuen persönlichen Bestzeit für Marleena Schulz konnten die Athleten von Buntentor und Roadrunners äußerst zufrieden den Heimweg aus Sottrum antreten. Der Vorjahreszweite Marian Skalecki nutze den Lauf hingegen als scharfe Trainingseinheit und stieg geplant nach zwei Runden aus.
 
(mit Korrektur: Zeit Ralf Kaiser-Keller)

Da er sich schwerpunktmäßig auf die kommenden Bahnwettkämpfe vorbereitet, hatte er sich die Zeitnahmestreifen gar nicht erst angelegt und begleitete stattdessen ab Kilometer Fünf seine Freundin Lisa zu einer neuen persönlichen Bestzeit.

Den Auftakt hatte über die 2,5km zunächst die gerade zehn Jahre alt gewordene Tsianina Langhorst gemacht, die in 11:29 zweite ihrer Altersklasse wurde. Über die 5km startete dann ihre Mutter Christine Brähmer und schaffte es trotz Rückenbeschwerden mit 32:27 ins Ziel.

Auf dieser Distanz verpasste Jan Petermann als Gesamtzweiter und AK-Sieger in 17:17 hinter Florian Krüger (VfL Löningen) in 16:43 nur knapp den fünf Jahre alten Streckenrekord der M40, der bei 17:13 liegt. Dritter wurde der junge Philipp Fahrenholz (LC Hansa Stuhr) in 17:19. Ebenfalls am Start waren hier dreizehn Jugendliche und junge Männer der Handballabteilung, von denen Dennis Steljes in 19:35 die schnellste Zeit lief.

Im Hauptlauf über die 10km überzeugte dann Sven Eilinghoff mit 33:36 als Gesamtdritter hinter den Nordbremern Andreas Oberschilp und Christoph Mahr. Mit Gerrit Lubitz (35:44) und Thomas Langhorst (38:42) erreichte er den zweiten Teamplatz in der AK 40/45, ebenfalls hinter der Vertretung der LG Bremen-Nord. Jens Mäthner lief hier 47:05.

Herausragend an diesem Abend aber war die Pulverisierung des gerade erst vor vier Wochen aufgestellten Landesrekordes in den AK 50/55. Bernhard Memering (38:18), Thomas Lange (39:06) und Ralf Kaiser-Keller (41:24) erzielten eine Gesamtzeit von 1:58:49 (Differenz aufgrund nicht ausgewiesener Zehntel bei den Einzelläufern) und verbesserten damit die Marke aus Norden um gleich 3:51 Minuten! Das hier weitere Möglichkeiten liegen, zeigen die Tatsachen, dass Hans-Heinrich Albertsen wegen muskulärer Probleme aussteigen musste und Ralf Kaiser-Keller sich noch eine kurze - Respekt bezeugende - Gehpause gönnte, nachdem er von der mit neuer persönlicher Bestzeit von 41:12 laufenden Marleena Schulz überholt wurde, die am Ende auf dem vierten Gesamtrang als AK-Siegerin lediglich 36 Sekunden hinter der Spitzenläuferin lag.

In der Hinterhand der M50 lauert noch Heiko Stehmeier, der mit 43:01 ebenfalls mehr als siebzig Sekunden schneller lief als in Norden.

envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen