• IMG_1414
  • Laufen
  • 114
  • IMG_1406
  • 110
  • LäufermitGerrit
  • 115
  • IMG_1396
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Wattlauf von Neuwerk nach Cuxhaven (16.06.2012)

Ein Bericht von Lars Lüdemann

Es war der 2. Versuch, am Lauf durchs Watt von der Insel Neuwerk an den Strand von Duhnen/Cuxhaven teilzunehmen. Im letzten Jahr fiel der Lauf dem Sturm zum Opfer und ich mußte, schon auf Neuwerk angekommen, den Weg zurück -  ebenfalls und ohne Lauf - mit der Fähre nehmen.

Doch dieses mal klappte es, auch wenn das Wetter fast wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte, denn es zogen Gewitter auf an der Nordseeküste.
Um 7:00 Uhr fuhr pünktlich die 1.Fähre von Cuxhaven nach Neuwerk, die die erste Hälfte der Läufer auf die Insel brachte. Kaum am Gasthof Fock, dem Veranstaltungszentrum auf der Insel angekommen, traf ich Jens, der bereits vor dieser 8. und abschließenden Etappe des Nordseelaufes die Etappen 3 bis 7 erfolgreich bewältigt hatte. Wir erkundeten zu Fuß die kleine Insel und versuchten, uns die lange Wartezeit bis zum geplanten Start um 17:00 Uhr zu vertreiben. Immer wieder gingen Regenschauer nieder, so dass man sich doch viel auf dem Hof aufhielt und Schutz vor dem Regen suchte.
Doch pünktlich um 17:00 Uhr gab der Watt-Ranger das Watt für uns Läufer frei und es konnte gestartet werden. Zuerst ein paar hundert Meter auf Gras vor dem Deich. Doch dann ging es hinein ins Watt und die Schlammschlacht begann, denn es war sehr nass. Fast durchgehend mit Wasser bedecktes weiches Watt, immer wieder durchsetzt mit tieferen Wasserstellen, von Knöcheltiefe bis hin zu Knietiefe. Man war sehr schnell klitschnass und ziiiiemlich dreckig. Auf den letzten 500 m vor dem Ziel wurde es nochmal besonders matschig und auch die letzten Meter über den Strand verlangten den Läufern nochmal alles ab. Parallel mit der Frauensiegerin lief ich in 54:43 Min. nach 11,9 km ins Ziel. Das bedeutete Platz 28 von insgesamt 720 Zieleinläufern. Jens kam nach 1:05:23 h und damit im ersten Drittel des Feldes ins Ziel.

Fazit: Schwer zu beschreiben, man muss es mal mitgemacht haben ... ;-)
 
envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen