• LäufermitGerrit
  • IMG_1414
  • 114
  • 115
  • 110
  • IMG_1396
  • Laufen
  • IMG_1406
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Henning Deters AK-Dritter beim Marathon in Hannover - M40/45-Team Vizemeister (05.05.2013)

Bei den Landesmeisterschaften Niedersachsen/Bremen auf der Marathondistanz, die am vergangenen Sonntag in Hannover ausgetragen wurden, konnte sich Henning Deters als einziger Einzelstarter einen Platz auf dem Siegertreppchen sichern. In einer Bruttozeit von 2:57:27 unterschritt er erstmalig bei einem Marathon die 3-Stunden-Marke und erzielte damit eine neue persönliche Bestzeit.

Henning wurde damit in der M30 Dritter hinter Rene Jäger (Garbsener SC) und Chris Lemke (LG Göttingen). Die teaminterne Wachablösung wird er dann bei seinem nächsten Marathon ohne seinen Mannschaftskameraden Gerrit Lubitz bestreiten müssen, der als schnellster Bremer in 2:56:07 einkam und bei seinem zehnten und letzten Marathon den Abschied von der 42-km-Distanz ebenfalls noch einmal unter drei Stunden bestreiten konnte. Nach einem flotten Rennbeginn lag Gerrit bei Kilometer 30 noch auf Kurs 4-Minuten-Schnitt, konnte dann aber die letzten zwölf Kilometer nur noch je 4:30 pro tausend Meter laufen. Damit erreichte er am Ende noch dreißig Sekunden vor Olympiasier Dieter Baumann das Ziel, errang aber keinen Platz mehr auf dem AK-Treppchen. Dritter im Team der LG Buntentor Roadrunners wurde Stefan Kettler in 3:05:03 und verhalf damit der Mannschaft in der Gesamtwertung der fünfzehn platzierten Teams auf Rang vier in 8:58:37 hinter dem Garbsener SC, der LC Nordhorn und Hannover 96.

Thomas Langhorst steigerte seine Leistung nur vierzehn Tage nach dem Hamburg-Marathon noch einmal um vier Minuten und lief bei sommerlichen Temperaturen in 3:08:28 ins Ziel vor dem neuen Rathaus in Hannover. Damit konnte die AK-Mannschaft M40/45 den Vizemeistertitel in 9:09:38 hinter dem LC Nordhorn (8:25:26) und vor dem SC Polonia Hannover (10:21:09) feiern.

Einziger Starter des ATS bei den über 50jährigen war an diesem Tag Ralf Kaiser-Keller, der nach einem gewohnt schnellen Rennbeginn am Ende nachlassen musste und in 3:32:56 finishte. Zitat: "Ich wusste, dass das zu schnell ist aber ich konnte einfach nicht langsamer laufen."

Das Marathon-Team brachte in der Gesamtwertung der Veranstaltung bei 1261 Finishern vier Athleten unter die ersten 100 und bedankt sich bei den Familienangehörigen und Freunden an der Strecke für die moralische Unterstützung, die angereichten Powerriegel und die Sonnenmilch. Besonders letztere bewahrte auf einem sonnebeschienenen Kurs mit kühlenden Gegenwindpassagen davor, neben den selbstgewählten Qualen auch noch mit einem Sonnebrand die Heimreise antreten zu müssen.

 

Fotos und Kommentare folgen ggf. in Kürze...

 

envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen