• IMG_1396
  • IMG_1406
  • LäufermitGerrit
  • IMG_1414
  • 110
  • 114
  • 115
  • Laufen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
Menu

2. Bremer Brückenlauf (07.07.2018)

Ein Erlebnisbericht von Anja Heeren

Am letzten Wochenende fand zum 2. Mal der Bremer Brückenlauf statt. Dieses Mal wollte ich dabei sein und startete zusammen mit den anderen 288 Halbmarathonis um 18:00 Uhr am Weserwehr direkt vor dem Paulaners. Das Wetter war mit um die 20 Grad und schönstem Sonnenschein allerbestes Laufwetter. Nur der Wind war etwas garstig und machte mir bis zum Wendepunkt an der Stephanie-Brücke sehr zu schaffen.

Umso wichtiger war die Versorgung an der Strecke. Die war wirklich super. Ab Kilometer 5, am Deichchart am Werdersee, gab es die erste Getränkeversorgung und dann immer im Abstand von 2,5 Kilometer.   
Ganz lieben Dank auch an alle Helfer, die uns Läufer oft nicht nur mit Getränken sondern auch mit herzhaftem Anfeuern und einem strahlenden Lächeln bei Laune gehalten haben. Und das war - zumindestens bei mir - nicht selten überlebenswichtig. So hatte es die Strecke doch hier und da in sich. Am Werdersee war aufgrund des schönen Wetters ein buntes Treiben.
Man musste sich hier und da im Slalom an den staunenden Badegästen vorbeischlängeln, die aber immer sehr rücksichtsvoll waren. Zudem gab es unter und auf den Brücken so einige Steigungen. Der schlimmste Anstieg kam dann ausgerechnet kurz vor dem Ziel, nach Kilometer 20. Hier wurde der letzte Kilometer zu einer nicht enden wollenden Qual. Meter um Meter schleppte ich mich hinauf auf das Weserwehr.


Oben angekommen, sorgte der Anblick jedoch für wahre Glücksgefühle. Von hier aus war das Ziel greifbar nahe. Nur noch ein paar Meter auf gerader Strecke und es war geschafft.  Mit einer Zeit von 2:01:06 bin ich dann total erschöpft, aber glücklich angekommen.

Ebenfalls beim Halbmarathon dabei waren Thomas Langhorst mit einer Zeit von 1:52:11 und Herbert Vahrmann, der die Strecke in einer Zeit von 2:13:15 schaffte.
Der  10 Kilometer-Lauf startete nach uns um 18:30 Uhr. Es nahmen insgesamt 338 Läufer daran teil. Tanja Ewers lief 1:00:20, Rene Janke absolvierte die 10 Kilometer mit einer Zeit von 37:09 als Gesamtvierter. Henning Kreutzfeldt (38:53) und Harald Dittberner (43:21) erreichten mit ihren Zeiten jeweils den ersten Platz in ihren Altersklassen. Alle hier angegebenen Zeiten sind übrigens Bruttozeiten, einen Nettowert gab es bei diesem Lauf nicht.
Vor und und nach den Läufen fanden zwei Spaßläufe statt: der Unterwäschelauf und der Stöckellauf. Ich habe von beiden fast gar nichts mitbekommen und kann daher auch nichts darüber berichten. Es war auf jeden Fall eine sehr schöne Laufveranstaltung, an der ich im nächsten Jahr bestimmt wieder teilnehmen werde.

envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen

;