• ATS_2
  • ATS_1
  • new_87
  • new_22
  • new_48
  • ATS_3
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

28. Februar 2015 – ATS Buntentor Vereinslehrgang „Ju-Jutsu meets Brazilian Jiu-Jitsu“

Ju-Jutsu gründet auf den Kampfkünsten Aikido und Judo (die urspr. aus Jiu Jitsu entstanden sind) sowie Karate. Die besten Techniken wurden für das System Ju-Jutsu abgestimmt und vereint. Übersetzt mit „sanfte Kunst“ basiert Ju-Jutsu hauptsächlich auf Selbstverteidigungstechniken. Seit Anfang des Jahrtausends ist neben anderen auch Brazilian Jiu-Jitsu ein weiterer Bestandteil, es ist eine Weiterentwicklung des Judo, das einen Schwerpunkt auf Bodenkampf legt, hier sind keine Atemi-Techniken erlaubt. Im Brazilian Jiu-Jitsu (kurz BJJ) werden auch Wurftechniken aus dem Stand unterrichtet.

 

Bjj2

 

 

Der Abteilungsleiter Lars des ATS Buntentor konnte für den Vereinslehrgang "Ju-Jutsu meets Brazilian Jiu-Jitsu" den in beiden Kampflkünsten graduierten Stefan Gautier gewinnen. Von 13 bis 17 Uhr waren über 20 Kampfsportler_innen aus Ahausen, Bremen, Cuxhaven und Oldenburg hochmotiviert dabei, das Aufwärmprogramm orientierte sich unter anderem an „Animal-Drills“, der „Duck walk“, der „Crocodile Move“ und der „Gorilla Move“ machten Spaß und waren tierisch anstrengend.

 

Bjj1

 

Anschließend ging es paarweise zusammen. Stefan zeigte uns in vielen und gut getakteten Einheiten Sicherungstechniken als Folge nach einer close- bzw. open Guard (der Untenliegende hat die Beine um den oben sitzenden Partner geschlungen). Stefan gab allen genügend Zeit zum Ausprobieren.

 

Bjj3

 

Nach kurzer Pause zur Halbzeit ging es munter weiter. Wir lernten unter anderem Techniken zur Befreiung aus einer Guard-Position. Wenn es bei den Partnerübungen mal nicht auf Anhieb wie gewünscht funktionierte, war Stefan mit Rat und Tat zur Stelle und verhalf versiert zum gewünschten Trainingserfolg. Kurz vor Schluss war noch Zeit für weitere Fragen und Antworten.

 

Bjj4 

Es war ein rundherum toller Technik-Lehrgang mit vielen Ideen zum Beispiel für das Bodenrandori im Ju-Jutsu-Training.

Wir freuen uns auf geplante BJJ-Workshops mit Stefan beim ATS Buntentor!

Vereinslehrgang „Boxen: Basics + Technik Teil 2“

Fortführend zum Teil 1 des Vereinslehrgangs „Boxen: Basics + Technik“ vor einem guten halben Jahr, besuchte uns Jens Albig am 18. Oktober 2014 zu Teil 2 im Dojo des ATS Buntentor, Bremen (ATSB). Georg, als Co-Trainer ebenfalls aus Teil 1 in bester Erinnerung, sorgte wieder für das Rund-um-Aufwärmtraining, bevor wir zu den Handschuhen griffen.

 

Alle 512

 

Von 13 bis 17 Uhr wurden die Fäuste von den 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmern geschwungen. Zusätzlich zu Ju-Jutsuka des ATSB nahmen auch Papis von Ju-Jutsu-Kindern, Floorball-Spieler und andere teil; so bunt gemischt war der Vereinslehrgang auch gedacht.

 

Jens Georg 512

 

In gut getakteten Abschnitten und mit Partnerwechsel lernten und übten wir in den vier Stunden, beginnend vom Jap-Cross, über Cross-Over, für uns einiges Neues. Jens ergänzte die Übungen diesmal auch durch Bekanntes aus dem Bereich Ju-Jutsu, wie zum Beispiel den Ellenbogen-Schlag. Diese Kombinationen sollten den Realitätsbezug des Lehrgangs unterstreichen.

 

Rupert Dennis 512 

 

Neben der Trainer C Lizenz Boxen (DBV) trägt Jens Albig den 1. Meistergrad Modern Jiu-Jitsu (ICCA), den 1. Kyu Ju-Jutsu und den 5. Dan Sakibo (GSF / ICCA) und machte allen Teilnehmern Lust auf mehr. Freut euch auf „Teil 3“ der im ATS Buntentor für 2015 geplant wird.

 

Gruppe 512

 

 

Heiko E. Ranft, ATS Buntentor

 

Erfolge für die Sparte Ju-Jutsu des ATS Buntentor

Am 3. Mai 2014 haben fünf Ju-Jutsuka vom ATS Buntentor (ATSB) und zwei vom ATSV Sebaldsbrück in unserem schönen, frisch grundgereinigten Dojo im Dachgeschoss ihre Kyu-Prüfungen bestanden.

1

Pünktlich um 10 Uhr startete Wolfgang Seidel, 1. Vorsitzender des Ju-Jutsu Landesverbandes Bremen und Trainer im ATSB. In den folgenden zweieinhalb Stunden zeigten die Prüflinge entsprechend ihrer Graduierung ambitioniert und geschickt, was sie alles in den vergangenen Monaten gelernt und geübt haben und kämpften für ihren Erfolg. Das Repertoire der 14 bis 44 Jährigen reichte von Rollen über Hindernisse, Sicherungstechniken am Boden, Hebel-, Nervendruck- und Würgetechniken, Würfen, Verteidigung gegen Umklammerungen und Würgeangriffen bis zur Abwehr von Stockangriffen und vielem mehr. Kein T-Shirt und Zahnschutz blieb dabei trocken. Um 12 Uhr 30 strahlten alle einschließlich Lars Engert, Abteilungsleiter Ju-Jutsu ATSB, und freuen sich über ihre bestandene Prüfung: 3. Kyu, Grüngurt für Katharina, Arta, Dirk und Heiko sowie 5. Kyu, Gelbgurt für Christian, Dominic und Fabian.

2

Wann machst du mit beim Ju-Jutsu? Wir freuen uns über neue, nette Gesichter, vom Kinder- bis zum Erwachsenen-Training. Ein Probetraining ist bei uns jederzeit möglich. Probier's einfach aus!

Heiko Ranft, stellv. Abtlgs.-Leiter ATSB - Ju-Jutsu

Vereinslehrgang Boxen: Basics + Technik Teil 1 mit Jens Albig

Boxen1 n

Ju-Jutsu ist eine der vielseitigsten Sportarten. Am Sonntag, 09. Februar 2014, zeigte Jens Albig von 10:30 bis 15 Uhr mehr als „was ein Haken ist“: Im Dojo des ATS Buntentor freuten sich die Ju-Jutsuka über einen tollen Vereinslehrgang zu den Basics des Boxens. Unterstützt wurde er von Georg, der sehr versiert das Aufwärmprogramm übernommen hatte. Jens vermittelte als Referent strukturiert, spannend und angenehm Grundlagen und Techniken, die wir ebenfalls im Ju-Jutsu verwenden können. Neben der Trainer C Lizenz Boxen (DBV) trägt er den 1. Meistergrad Modern Jiu-Jitsu (ICCA), den 1. Kyu Ju-Jutsu und den 5. Dan Sakibo (GSF / ICCA) und machte allen Teilnehmern Lust auf mehr. Freut euch auf „Teil 2“ der bald im ATS Buntentor angeboten wird.

boxen2 n

envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen