Lea Richter

finale frauen 13 szene2

Unsere mutige Lea Rcihter (B-Juniorin) spielte beim Lotto Pokal der 1.Damen mit und leistete in entscheidenden Szenen Erstaunliches. So auch beim Tor zum 3:1 für Buntentor, wo sie von rechts die Flanke direkt vor dem gegnerischen Tor platzierte. 

revue der saison 2

b-juniorinnen prag2

Alles fing damit an, dass wir am Ende der Sommerfeien zur Vorbereitung auf die bevorstehende Saison nach Lastrup ins Trainingslager fuhren. Neben den Einheiten auf dem Platz und im Freibad, befassten wir uns noch mit viel Theorie und studierten mehrere Spielzüge ein.Nach einem hart umkämpfen Sieg gegen die Jungs von Blockdiek starteten wir optimistisch in die kommende Saison. Nach dem Rückstand drehten wir die Partie zu einem verdienten 4:3 Sieg um. Ein guter Einstieg für unsere Neuzugänge: Sandie, Samira und Vivien war dieses Spiel allemal.

Hallensaison

1.Turnier Lüneburg 15.12.2012

Der Turniertag begann für uns schon in aller Frühe. Aufgrund der Wetterbedingungen mussten wir sehr früh aufbrechen. Verschlafen stiegen wir in unsere kleinen Vereinsbusse. Danke an unsere neuen Manager und Managerin, die unsere Busse fuhren. Gegen halb Zwölf sind wir endlich im Kaltenmoor bei Lüneburg angekommen.  Nachdem wir uns umgezogen hatten wärmten wir uns auf. Nach der Begrüßung des Gastgebers Eintracht Lüneburg fand das erste Spiel statt. 18 Mannschaften spielten in zwei Gruppen und zwei Hallen um den Sieg. Neben prominenten Mannschaften wie der VFL Wolfsburg waren auch andere Teams in unserer Gruppe. Die Partie gegen Wolfsburg dominierten wir und hätten gut gewinnen können, doch die Torfrau rettete ihren VFL, somit blieb es Torlos. Nach Anfangsschwierigkeiten spielten wir uns langsam in Fahrt, was in 7 Minuten auf kleine Tore nicht einfach war. Die meisten Partien endeten torlos oder unentschieden nach taktischen Anweisungen von unserer Agentin, schneller, mit Selbstvertrauen und zielsicherer als unser Gegner zu spielen,  war unser Ticket für das Halbfinale gelöst.
Dort hieß der Gegner Oyten. doch schon zu Beginn des Spieles machte Lea den Führungstreffer. Bei diesem Spielstand ist es die restliche Zeit geblieben.
 
Der Unbekannte kleine Verein aus Bremen gewann viele Sympathien und traf im Finale auf den Titelverteidiger Oldesloe. Vor dem Spiel machte uns unser Agent nochmals heiß und wies uns darauf hin, welche weite Strecke wir zurückgelegt hatten um im Kaltenmoor zu sein. Um uns selbst für unsere tolle Leistungen zu belohnen gingen wir hochmotiviert in das Finale.
 
FINALE OHO FINALE OHOO ;0)
 
Schon von Beginn zeigten wir uns dem Titelverteidiger aus dem vorigen überlegen und dominierten die Partie. Wir spielten schnelleren und besseren Fußball, der sich sehen lassen konnte. Nach vielen vergEBENEN Chancen fasste sich Sandie aus der zweiten Reihe ein Herz und schoss per Traumtor das 1:0. Durch diesen Treffer wurden wir mutiger und drängten immer mehr auf den nächsten Treffer um den Sack endgültig zu zumachen. Nur zwei Minuten später erzielte Greta nach sensationeller Vorarbeit von Lilian den zweiten Treffer, wodurch die Partie entschieden war. Nach dem Spiel wurde der Turniersieg mit einer HUMBA! gefeiert.
Kurze Zeit später trafen sich alle Mannschaften in der Haupthalle zur Siegerehrung. Für eine von uns wurde der Tag noch einzigartiger. Zur Freude von allen wurde Lilian verdient zur besten Spielerin des Turniers gewählt, und das von ungefähr 180 Kickerinnen. Nachdem wir unseren Pokal in Empfang genommen haben posierten wir nochmal für die nicht anwesende  Presse.

2.Sieger beim SVEn- Weihnachtscup 2013.

3.Turnier Peine 06.01.2013
Nach Peine fuhren wir in Begleitung vom Fan Linda, die das Kuschelauto fuhr und unserem Manager, die den Partybus sicher nach Peine gebracht hat. Wir spielten eine sichere Vorrunde und belegten ohne Punktverlust den ersten Platz unserer Gruppe und das trotz kleiner Tore und rutschigem Hallenboden. Ab dem Halbfinale verließ uns jedoch das Glück und wir mussten eine Niederlage hinnehmen. Im Spiel um den 3. Platz unterlagen wir im 7 Meterschießen gegen den Titelverteidiger und musste somit mit einem ernüchternden 4 Platz die Heimreise antreten. Überraschend aber laut Turnierleitung verdient wurde Lea zur besten Spielerin des Turniers gewählt!

Lea wurde beim Turnier in Peine als beste Spielerin ausgezeichnet.


Turnier Lüneburg 15.12.2012
 
Der Turniertag begann für uns schon in aller Frühe. Aufgrund der Wetterbedingungen mussten wir sehr früh aufbrechen. Verschlafen stiegen wir in unsere kleinen Vereinsbusse. Danke an unsere neuen Manager und Managerin, die unsere Busse fuhren. Gegen halb Zwölf sind wir endlich im Kaltenmoor bei Lüneburg angekommen.  Nachdem wir uns umgezogen hatten wärmten wir uns auf. Nach der Begrüßung des Gastgebers Eintracht Lüneburg fand das erste Spiel statt. 18 Mannschaften spielten in zwei Gruppen und zwei Hallen um den Sieg. Neben prominenten Mannschaften wie der VFL Wolfsburg waren auch andere Teams in unserer Gruppe. Die Partie gegen Wolfsburg dominierten wir und hätten gut gewinnen können, doch die Torfrau rettete ihren VFL, somit blieb es Torlos. Nach Anfangsschwierigkeiten spielten wir uns langsam in Fahrt, was in 7 Minuten auf kleine Tore nicht einfach war. Die meisten Partien endeten torlos oder unentschieden nach taktischen Anweisungen von unserer Agentin, schneller, mit Selbstvertrauen und zielsicherer als unser Gegner zu spielen,  war unser Ticket für das Halbfinale gelöst.
Dort hieß der Gegner Oyten. doch schon zu Beginn des Spieles machte Lea den Führungstreffer. Bei diesem Spielstand ist es die restliche Zeit geblieben.
 
Der Unbekannte kleine Verein aus Bremen gewann viele Sympathien und traf im Finale auf den Titelverteidiger Oldesloe. Vor dem Spiel machte uns unser Agent nochmals heiß und wies uns darauf hin, welche weite Strecke wir zurückgelegt hatten um im Kaltenmoor zu sein. Um uns selbst für unsere tolle Leistungen zu belohnen gingen wir hochmotiviert in das Finale.
 
FINALE OHO FINALE OHOO ;0)
 
Schon von Beginn zeigten wir uns dem Titelverteidiger aus dem vorigen überlegen und dominierten die Partie. Wir spielten schnelleren und besseren Fußball, der sich sehen lassen konnte. Nach vielen vergEBENEN Chancen fasste sich Sandie aus der zweiten Reihe ein Herz und schoss per Traumtor das 1:0. Durch diesen Treffer wurden wir mutiger und drängten immer mehr auf den nächsten Treffer um den Sack endgültig zu zumachen. Nur zwei Minuten später erzielte Greta nach sensationeller Vorarbeit von Lilian den zweiten Treffer, wodurch die Partie entschieden war. Nach dem Spiel wurde der Turniersieg mit einer HUMBA! gefeiert.
Kurze Zeit später trafen sich alle Mannschaften in der Haupthalle zur Siegerehrung. Für eine von uns wurde der Tag noch einzigartiger. Zur Freude von allen wurde Lilian verdient zur besten Spielerin des Turniers gewählt, und das von ungefähr 180 Kickerinnen. Nachdem wir unseren Pokal in Empfang genommen haben posierten wir nochmal für die nicht anwesende  Presse.

envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen