• IMG_1396
  • 115
  • Laufen
  • IMG_1414
  • 114
  • IMG_1406
  • LäufermitGerrit
  • 110
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Adventurelauf und OCR-Training beim ATS Buntentor - (aktualisiert am 19.10.2017)

Hinweis: Die Unterkategorie Trainingsstrecke ist derzeit inaktiv.

In der Szene der sich neu entwickelnden Natur- und Trendsportarten der letzten Jahre steht eine Disziplin weit oben auf der Liste der teilnehmenden Sportler und der organisierten Veranstaltungen: Hindernislauf oder Adventure-Run (zu deutsch: Abenteuerlauf). Bei Veranstaltungen wie "Tough Mudder", "Strong Man" oder "Lakerun" sind neben der Ausdauerlaufleistung vermehrt auch Kraft und Koordination bei der Überwindung verschiedener Hindernisse gefragt. Seit Mai 2016 bietet der ATS Buntentor auf und neben der Sportanlage Kuhhirten/Stadtwerder die Möglichkeiten zum Training in dieser vielseitigen Disziplin an. Im März 2018 werden wir wieder auf der Messe "draußen" präsent. Dafür wurden ein Infoflyer und ein Fotobuch erstellt. Im Mai 2017 fand eine Lehrerfortbildung auf dem Gelände statt. Der nächste öffentliche Trainingstermin findet am 29.10.2017 auf der Sportanlage Kuhhirten/Stadtwerder statt und soll der Vorbereitung auf den Trail Relay in Schwanewede am 12.11.2017 sowie dem Lakerun in Kalkar am 19.11.2017 dienen.

Zur Vorgeschichte:

Bereits in den vergangenen Jahren hatte der ATS Buntentor mit dem Schoko-Crosslauf am zweiten Weihnachtsfeiertag und dem Kuhcross (QX) im Februar zwei klassische Crossläufe im Angebot. Auch beim Lauftreff am Mittwoch wurden immer mal wieder Trainingsläufe "Querfeldein" eingestreut. Zudem ist im Verein auch die Trendsportart "Parkour" mit festen Hallentrainingsterminen angesiedelt.

Seit dem Boom in der Adventure-Run-Szene lag es also nahe sich auch in dieser Richtung weiter zu orientieren, zumal es in Bremen bislang weder ein geeignetes Trainingsterrain noch ein Vereinsangebot zum gemeinschaftlichen Training gibt.

Der ATS Buntentor, mit seiner Lage auf der Werderinsel im Zentrum der Stadt, hat dazu geradezu optimale Voraussetzungen: Umkleiden und Duschen, eine beliebte Gastronomie für nach dem Sport, Parkplätze neben der Sportanlage und weitläufige Trainingsmöglichkeiten auf der Sportanlage und dem angrenzenden Bereich am Werdersee und Rodelberg.

Mit Wasser, Sand, Wiesen und natürlichen Geländeerhebungen kann die Umgebung flexibel zum Training genutzt werden. Neu dazu kommen nun aber noch mehr als ein Dutzend weiterer Hindernisse auf der Anlage: sechs mobile und flexibel zu stellende Hindernisse mit Wänden, Sprossenwänden bzw. Netzen, ein fest installiertes Hangelhindernis sowie Bodenhindernisse mit Autoreifen und Schlammloch. Dazu noch die ohnehin auf dem Gelände befindlichen kurzen aber knackigen Steigungen und die eine oder andere Überraschung zum Krabbeln oder Kriechen...

Fertig gestellt wurde in 2017 ein Balance-Hindernis von Container zu Container.+

Die Adventurelauf-Trainingsgruppe des Vereins (als Teil der bereits bestehenden Lauf- und Walking- und Triathlonabteilung) organisiert die Materialverwaltung, Trainingsgestaltung und Terminplanung. Die Veranstaltung eines Wettbewerbs ist für den September 2018 geplant. Weitere Informationen dazu demnächst auf der Homepage des ATS Buntentor. Seit Mai 2016 fanden unregelmäßig öffentliche Trainings statt und die Anlage wurde u. a. bereits für Geburtstagsfeiern und Abwechslung im Trainingsalltag von Leistungsfußballern gebucht. Eine dauerhafte Teilnahme ist für alle Mitglieder des ATS Buntentor möglich. Der Monatsbeitrag beim ATS ermöglicht übrigens die Teilnahme an allen Vereinsangeboten ohne weiteren Aufpreis.

Weitere Termine für interessierte Gruppen bzw. Sonderveranstaltungen für Firmen etc. nach Absprache.

 

+ Am 17.09.2017 verstarb 69jährig unser Sportfreund Peter Kowald. Peter hat sich beim Bau der Trainingsanlage "Crow Mountain Survival" auf dem Sportgelände des ATS Buntentor mit großem Engagement eingebracht. Die Entwicklung des Matschhindernisses, der Monkey Bars und die Gestaltung des Balance-Aktes gehen auf Peters Ideen zurück. Für Bau und Gestaltung der mobilen Hindernisse hat Peter kreative Lösungen erdacht und bei den Metallbauarbeiten selber Hand angelegt. Peter musste für seine Mitarbeit nicht gebeten werden - er hat die Möglichkeiten erkannt und die Angelegenheit sofort "zu seiner Sache gemacht." Die Mitglieder der Planungs- und Trainingsgruppe des "Crow Mountain Survival" sind Peter in großer Dankbarkeit verbunden und werden ihn nicht vergessen.

 

envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen