• 110
  • IMG_1414
  • IMG_1396
  • LäufermitGerrit
  • IMG_1406
  • 115
  • Laufen
  • 114
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Regen pünktlich zum Start des Sommerquartetts (27.06.2014)

Dem Organisationsteam kam die Ausrichtung des diesjährigen Sommerquartetts wie eine einzige große Prüfung vor. Machtlos standen sie diversen Unbillen gegenüber, freuten sich aber am Ende über die gute Stimmung, die unter den teilnehmenden Athleten herrschte und die Vorbereitungsarbeit belohnte.

Es begann bereits vor Monaten mit der Tatsache, dass zwei Großveranstaltungen für das Wochende 28. und 29.06 auf und neben dem Gelände geplant wurden, die ihre Vorbereitungen am Freitag durchführten und somit für erhöhten Kfz-Verkehr und geringere Parkplatzkapazitäten sorgten. Bereits am Morgen wurden Teile der Straße abgesperrt, um einen geordneten Lauf außerhalb des Geländes zu gewährleisten. Gleich am Ende der Trassierung parkten aber dann doch wieder einige PKW-Fahrer am Straßenrand statt wie dort vorgesehen in den Parkboxen...

Die Fortsetzung brachte die Pressearbeit. Trotz rechtzeitiger Mitteilungen mehr als 14 Tage vor dem Lauf berichtete nur ein Blatt (auf Nachfrage!) am Veranstaltungstag über den bevorstehenden Lauf - für eine Planung der Teilnehmer natürlich viel zu kurzfristig. Zwei weitere Zeitungen berichteten gar nicht - es steht zu hoffen, dass nicht wie im Vorjahr eine Vorankündigung dort noch nach der Veranstaltung erscheint...

Am Freitag setzte nach einem trockenen Tag dann der große Regen pünktlich zwei Minuten vor dem geplanten Start ein. Eine Verzögerung von fünf Minuten half leider nicht, so dass die Startläufer bei nahezu sintflutartigen Regenfällen auf die Strecke gingen - die übliche kurze Einweisung per Mikrofon verbot sich dadurch natürlich...

Vielleicht hätte diese Ansage verhindert, was die auf dem Rasenplatz spielenden Kicker der Wilden Liga anrichteten. An der Eckfahne hatten diese, wie mittlerweile recherchiert werden konnte, nämlich eine Streckentrassierung verändert. Da zwei Läuferinnen zudem den gelben Pfeil am Eingang des Geländes übersahen, liefen sie an der Abzweigung vorbei und verloren dabei wertvolle Zeit.

Und auch die Restauration hatte zu kämpfen: dass der Pizzaofen nur acht (der köstlichen!) Pizze gleichzeitig backen kann ist mittlerweile den meisten Teilnehmern bekannt. Dass aber nur drei Stunden vor der Veranstaltung gleich mehrere Bedienstete krankheitsbedingt absagten und somit der Grill nicht mehr betrieben werden konnte, war natürlich ein herber Schlag. Zudem gilt die neue Verordnung, dass Gläser nur noch mit der Maschine gespült werden dürfen, so dass kurzfristig auch hier Knappheit herrschte. Sofern es in der Macht der Laufabteilung liegt werden wir im kommenden Jahr versuchen, darauf positiv Einfluss zu nehmen...

Gleich sechs Teams sind trotz Meldung am Freitag nicht am Start gewesen - die Zahl der nachmeldenden Teams ist hingegen gestiegen, so dass ziemlich genau die Teilnehmerzahl des Vorjahres erreicht werden konnte.

Und sonst?

Neben der tollen Stimmung der Teilnehmer ist es in diesem Jahr auch gelungen die Siegerehrung nur zwanzig Minuten nach dem Einlauf des letzten Teams zu beginnen. Auch wenn die ersten Teams bereits frisch geduscht warteten - der Respekt vor der Leistung der Langsameren verbietet uns einen früheren Beginn.

Alle Beteiligten des Orgateams bedanken sich für eure Teilnahme und die gute Laune, die auf und neben der Strecke herrschte. Die Ergebnislisten findet ihr unter der Kategorie Ausschreibung und Ergebnisse.

Ein wettkampforientierter Bericht folgt am Montag - Bilder vielleicht demnächst... :-)

 

envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen