• 114
  • 110
  • Laufen
  • LäufermitGerrit
  • IMG_1406
  • 115
  • IMG_1414
  • IMG_1396
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

LG Buntentor Roadrunners räumt bei HM-LM ab - Landesrekord für Marcel Skalecki (06.10.2014)

Titel und Platzierungen in den Altersklassen für Athleten und Teams, dazu neben diversen persönlichen Bestzeiten ein Landesrekord für Marcel Skalecki waren die reiche Beute der Athleten von ATS Buntentor und Roadrunners Bremen, die traditionell als "LG Buntentor Rodrunners" (LGBR) gemeinsam zu Titelkämpfen antreten.

Der neue Landesrekord über die Halbmarathondistanz für Marcel Skalecki kam nicht unerwartet, lag die alte Bestmarke von Lukas Raabe (LG Bremen-Nord) aus dem Jahre 2008 in der MJ U20 doch bei 1:26:45. Dass er mit einer Endzeit von 1:17:26 diesen Rekord geradezu pulverisierte und dabei als Spezialist auf der Mittelstrecke bei seinem ersten Halbmarathon gleich zweitschnellster Athlet der 21 angetretenen Läufer des Teams wurde, überraschte dann doch. Im 173 Läufer starken Feld der Männer belegte er damit zugleich den zwölften Gesamtrang und errang mit der ersten Mannschaft der LG Buntentor Roadrunners die Vizemeisterschaft in der Landesmeisterschaft Niedersachsen Bremen. In dieser Mannschaft lief Sven Eilinghoff zum Einzeltitel der M40 in 1:14:31 eine gute Minute schneller als im Vorjahr, während Jens thor Straten in 1:17:36 seiner langen Verletzungspause Tribut zollen musste. Am Ende fehlten somit zum Titel ganze zwölf Sekunden, die die LG Göttingen (3:49:21) Vorsprung hatte.

Unter den 43 gewerteten Mannschaften folgte bereits auf Rang sechs die zweite Vertretung der LG Buntentor Roadrunners mit Ingo Müller als Vizemeister der M35 in 1:18:50 sowie Gerrit Lubitz (1:20:33) und Henning Deters (1:21:21), die beide hinter den Erwartungen und der angepeilten Zeit unter 1:20 zurückblieben. Die rekordverdächtige Zahl der LG-Teams belegte im weiteren Feld die Plätze 11, 23, 29, 33 und 40.

Auf Platz drei der Gesamtwertung der Frauen-Teams kam die erste Vertretung der LGBR mit der Vierten der Gesamtwertung und Meisterin der Frauenklasse, Mareike Bechtloff, die bei ihrem zweiten Halbmarathon in 1:25:00 erneut Bestzeit lief sowie Janina Heyn (3. W30) in persönlicher Bestzeit von 1:31:10 und Marleena Schulz in 1:41:16, die nach flottem Beginn und einem Durchhänger zur Mitte des Rennens große Moral bewies und für die Teamwertung auf die Zähne biss und sich durchkämpfte. Die Teams Zwei und Drei der LGBR folgten auf Rang Sechs (Nicol Schirmer-Petermann, 1:44:08; Sandra Schulz bei ihrem Comeback nach Babypause in 1:44:19 und Katharina Haag beim Halbmarathondebüt zeitgleich in 1:44:19) und Neun (Doris von Wulfen, 1:44:58; Ute Hawranke, 1:50:08; Brid Bischoff, 1:52:11). Susann Grapentin sicherte das dritte Team ab und blieb in 1:59:20 unter der Zwei-Stunden-Marke.

Den Titel in der Altersklassen-Teamwertung gewannen die M30/35 (thor Straten, Müller, Deters) sowie die W40/45 in 5:19:14 (Nicol Schirmer-Petermann, Doris von Wulfen, Ute Hawranke). Vizemeister wurde hinter dem LC Nordhorn in 3:57:05 die Mannschaft der M40/45 (Eilinghoff/Lubitz/Willner, 1:24:05) in 3:59:09. In dieser Wertung belegte die zweite Mannschaft (Thomas Langhorst, 1:25:19; Stefan Hansen, 1:29:47; Lars Lüdemann,1:35:11) den vierten Platz in 4:30:17. Platz drei auf dem Siegertreppchen errang das erste Team der M50/55 in 4:27:59 (Jens Göbel, 1:25:42; Thomas Lange, 1:27:48; Ralf Kaiser-Keller 1:34:29). Hier konnten auf Rang Sechs mit 4:46:43 (Harald Schiff, 1:35:03; Hans-Heinrich Albertsen, zeitgleich 1:35:03; Hartmut Kuipers, 1:36:35) und Platz Zehn (Joachim Hülsmann, 1:38:35; Horst Oldendörp, 1:41:32; Heiko Stehmeier (1:42:52) noch zwei weitere Mannschaften gewertet werden. Für Udo Meven (1:50:08) und Martin Massmann-Peters (1:58:23) fehlte der dritte Mann, um noch ein viertes Team in der M50/55 platzieren zu können.

Als Fazit bleibt: Mit sieben Herren- und drei Damenteams konnten 31 angetretene von 32 gemeldeten Athleten (André Schreck fehlte krankheitsbedingt) die ersten Teams bei Frauen und Männern das Siegerpodest erreichen, zudem zwei Einzel- und zwei Mannschaftstitel errungen werden. Dazu diverse weitere Podestplätze; persönliche Bestzeiten und ein Bremer Landesrekord. Der anschließenden gemeinsamen Feier im Vereinsheim mit vielen Athleten und Unterstützern bei Pizza und Pasta (siehe seperaten Bericht) stand somit nichts mehr im Wege...

 

 

envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen