• IMG_1414
  • Laufen
  • 110
  • LäufermitGerrit
  • IMG_1396
  • 114
  • 115
  • IMG_1406
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Jungfrau-Marathon bringt Elsa in Exstase

Ein Bericht von Lars Lüdemann:

Am 10.09. nahmen Elsa, Sascha und ich am berühmten Jungfrau Marathon in der Schweiz teil. Für Elsa war es die erste Teilnahme, für Sascha und mich die zweite. Und es war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung.
Wir reisten schon am Anfang der Woche bequem per Zug an, um uns in den Tagen vor dem Marathon schon einmal mit ein paar Wanderungen an die Höhenluft zu gewöhnen. Obwohl, so richtig hoch geht es ja gar nicht. Startort des Marathons ist Interlaken auf ca. 566 m Höhe, Ziel die Bahnstation Kleine Scheidegg auf ca. 2100 m Höhe. Dazwischen liegen auf einer Laufstrecke von 42,195 km ca. 1800m Anstieg und ca. 300m Gefälle. Das Wetter meinte es mal wieder gut mit uns Läufern und zeigte sich ( für diesen Lauf ) von seiner besten Seite ... Blauer Himmel und Sonnenschein begleiteten uns und ca. 4200 weitere Läufer in die Berge. Die ersten 26 km von Interlaken nach Lauterbrunnen sind relativ flach, es werden nur ca. 300 Höhenmeter bewältigt, aber dann geht es hinein in "die Wand" hinauf von Lauterbrunnen nach Wengen und der große Aufstieg beginnt. Hier läuft keiner mehr! Nach 600 m Aufstieg nach Wengen geht es weiter mit einigen Lauf- aber auch weiterhin mit Gehpassagen immer weiter hinein in die Bergwelt. Die letzen ca. 4,5 km ist dann wieder Bergwandern angesagt, es geht auf Singletrails  steil bergauf, überholen so gut wie unmöglich. Erst am Ende der Eigermoräne hat man es geschafft, ein kurzes Stück begab, dann ein letzter Anstieg und nichts hält einen mehr, es geht bergab ins Ziel! Bei solchen Bedingungen wirklich der schönste Marathon der Welt! Auch die Zuschauerbegeisterung in den Orten Lauterbrunnen und Wengen und oben im Ziel auf der Kleinen Scheidegg ist genial, in Wengen mußte man sich fast einen Weg durch die Zuschauer bahnen, so eng war es dort. Alle 3 haben erfolgreich das Ziel erreicht und konnten Medaille und Finisher-Shirt in Empfang nehmen. Die gelaufenen Zeiten sind bei diesem Lauf völlig egal, man genießt einfach die Natur! Wen es einmal reizt, in den Bergen zu laufen, der sollte sich diesen Lauf nicht entgehen lassen !
Weitere Infos und Ergebnisse : www.jungfrau-marathon.ch Dort gibt es auch den Zieleinlauffilm, der diesem Artikel den Namen gab...
 
{mosimage} 
Lars auf dem Weg, der das Ziel ist...
envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen