Hallensaison

1.Turnier Lüneburg 15.12.2012

Der Turniertag begann für uns schon in aller Frühe. Aufgrund der Wetterbedingungen mussten wir sehr früh aufbrechen. Verschlafen stiegen wir in unsere kleinen Vereinsbusse. Danke an unsere neuen Manager und Managerin, die unsere Busse fuhren. Gegen halb Zwölf sind wir endlich im Kaltenmoor bei Lüneburg angekommen.  Nachdem wir uns umgezogen hatten wärmten wir uns auf. Nach der Begrüßung des Gastgebers Eintracht Lüneburg fand das erste Spiel statt. 18 Mannschaften spielten in zwei Gruppen und zwei Hallen um den Sieg. Neben prominenten Mannschaften wie der VFL Wolfsburg waren auch andere Teams in unserer Gruppe. Die Partie gegen Wolfsburg dominierten wir und hätten gut gewinnen können, doch die Torfrau rettete ihren VFL, somit blieb es Torlos. Nach Anfangsschwierigkeiten spielten wir uns langsam in Fahrt, was in 7 Minuten auf kleine Tore nicht einfach war. Die meisten Partien endeten torlos oder unentschieden nach taktischen Anweisungen von unserer Agentin, schneller, mit Selbstvertrauen und zielsicherer als unser Gegner zu spielen,  war unser Ticket für das Halbfinale gelöst.
Dort hieß der Gegner Oyten. doch schon zu Beginn des Spieles machte Lea den Führungstreffer. Bei diesem Spielstand ist es die restliche Zeit geblieben.
 
Der Unbekannte kleine Verein aus Bremen gewann viele Sympathien und traf im Finale auf den Titelverteidiger Oldesloe. Vor dem Spiel machte uns unser Agent nochmals heiß und wies uns darauf hin, welche weite Strecke wir zurückgelegt hatten um im Kaltenmoor zu sein. Um uns selbst für unsere tolle Leistungen zu belohnen gingen wir hochmotiviert in das Finale.
 
FINALE OHO FINALE OHOO ;0)
 
Schon von Beginn zeigten wir uns dem Titelverteidiger aus dem vorigen überlegen und dominierten die Partie. Wir spielten schnelleren und besseren Fußball, der sich sehen lassen konnte. Nach vielen vergEBENEN Chancen fasste sich Sandie aus der zweiten Reihe ein Herz und schoss per Traumtor das 1:0. Durch diesen Treffer wurden wir mutiger und drängten immer mehr auf den nächsten Treffer um den Sack endgültig zu zumachen. Nur zwei Minuten später erzielte Greta nach sensationeller Vorarbeit von Lilian den zweiten Treffer, wodurch die Partie entschieden war. Nach dem Spiel wurde der Turniersieg mit einer HUMBA! gefeiert.
Kurze Zeit später trafen sich alle Mannschaften in der Haupthalle zur Siegerehrung. Für eine von uns wurde der Tag noch einzigartiger. Zur Freude von allen wurde Lilian verdient zur besten Spielerin des Turniers gewählt, und das von ungefähr 180 Kickerinnen. Nachdem wir unseren Pokal in Empfang genommen haben posierten wir nochmal für die nicht anwesende  Presse.

2.Sieger beim SVEn- Weihnachtscup 2013.

3.Turnier Peine 06.01.2013
Nach Peine fuhren wir in Begleitung vom Fan Linda, die das Kuschelauto fuhr und unserem Manager, die den Partybus sicher nach Peine gebracht hat. Wir spielten eine sichere Vorrunde und belegten ohne Punktverlust den ersten Platz unserer Gruppe und das trotz kleiner Tore und rutschigem Hallenboden. Ab dem Halbfinale verließ uns jedoch das Glück und wir mussten eine Niederlage hinnehmen. Im Spiel um den 3. Platz unterlagen wir im 7 Meterschießen gegen den Titelverteidiger und musste somit mit einem ernüchternden 4 Platz die Heimreise antreten. Überraschend aber laut Turnierleitung verdient wurde Lea zur besten Spielerin des Turniers gewählt!

Lea wurde beim Turnier in Peine als beste Spielerin ausgezeichnet.


Turnier Lüneburg 15.12.2012
 
Der Turniertag begann für uns schon in aller Frühe. Aufgrund der Wetterbedingungen mussten wir sehr früh aufbrechen. Verschlafen stiegen wir in unsere kleinen Vereinsbusse. Danke an unsere neuen Manager und Managerin, die unsere Busse fuhren. Gegen halb Zwölf sind wir endlich im Kaltenmoor bei Lüneburg angekommen.  Nachdem wir uns umgezogen hatten wärmten wir uns auf. Nach der Begrüßung des Gastgebers Eintracht Lüneburg fand das erste Spiel statt. 18 Mannschaften spielten in zwei Gruppen und zwei Hallen um den Sieg. Neben prominenten Mannschaften wie der VFL Wolfsburg waren auch andere Teams in unserer Gruppe. Die Partie gegen Wolfsburg dominierten wir und hätten gut gewinnen können, doch die Torfrau rettete ihren VFL, somit blieb es Torlos. Nach Anfangsschwierigkeiten spielten wir uns langsam in Fahrt, was in 7 Minuten auf kleine Tore nicht einfach war. Die meisten Partien endeten torlos oder unentschieden nach taktischen Anweisungen von unserer Agentin, schneller, mit Selbstvertrauen und zielsicherer als unser Gegner zu spielen,  war unser Ticket für das Halbfinale gelöst.
Dort hieß der Gegner Oyten. doch schon zu Beginn des Spieles machte Lea den Führungstreffer. Bei diesem Spielstand ist es die restliche Zeit geblieben.
 
Der Unbekannte kleine Verein aus Bremen gewann viele Sympathien und traf im Finale auf den Titelverteidiger Oldesloe. Vor dem Spiel machte uns unser Agent nochmals heiß und wies uns darauf hin, welche weite Strecke wir zurückgelegt hatten um im Kaltenmoor zu sein. Um uns selbst für unsere tolle Leistungen zu belohnen gingen wir hochmotiviert in das Finale.
 
FINALE OHO FINALE OHOO ;0)
 
Schon von Beginn zeigten wir uns dem Titelverteidiger aus dem vorigen überlegen und dominierten die Partie. Wir spielten schnelleren und besseren Fußball, der sich sehen lassen konnte. Nach vielen vergEBENEN Chancen fasste sich Sandie aus der zweiten Reihe ein Herz und schoss per Traumtor das 1:0. Durch diesen Treffer wurden wir mutiger und drängten immer mehr auf den nächsten Treffer um den Sack endgültig zu zumachen. Nur zwei Minuten später erzielte Greta nach sensationeller Vorarbeit von Lilian den zweiten Treffer, wodurch die Partie entschieden war. Nach dem Spiel wurde der Turniersieg mit einer HUMBA! gefeiert.
Kurze Zeit später trafen sich alle Mannschaften in der Haupthalle zur Siegerehrung. Für eine von uns wurde der Tag noch einzigartiger. Zur Freude von allen wurde Lilian verdient zur besten Spielerin des Turniers gewählt, und das von ungefähr 180 Kickerinnen. Nachdem wir unseren Pokal in Empfang genommen haben posierten wir nochmal für die nicht anwesende  Presse.

B-Juniorinnen sind Hallenmeister

b-juniorinnen

"Nach der Hinrunde (dem ersten Teil) der Hallenpunktrunde befanden wir uns auf dem ersten Tabellenplatz mit 3 Punkten Abstand auf OSC Bremerhaven. Unser Ziel den Hallentitel zu verteidigen war machbar, aber keine einfache Aufgabe. Wir mussten uns weiter konzentrierten, schnellen und attraktiven Fußball spielen, sowie die Taktiken unserer Trainerin Antje umsetzen, dann sollte es wieder eine gute Teamleistung werden."

Erfolgreiche Hallensaison für A und B Junioren des ATS Buntentor

A-Junioren sind Bremer Meister im Hallenfussball
mit einer deutlichen Kritik an den BFV

Die A-Junioren wurden souverän Bremer Hallenmeister ohne Niederlage. Dabei fing es gar nicht gut an. Ein 0:0 gab es gegen Vahr Blockdiek. Das sollte für die Vahraonen der einzige Punkt im gesamten Turnier sein. Danach wachte das Team um Schaky Fassbinder und Sigi Richter auf und gewann souverän die Spiele gegen Sparta Bremerhaven, Vatan Spor, SV Hemelingen und Tura Bremen. Mit 13 Punkten aus 5 Spielen gewannen die A-Junioren in der Besetzung Joop Cloppenburg, Clemens Kretschmer, Marcel Manasse, Keeper Ussama Mustafa, Jonas Raub, Lukas Steudel und Torben Wehaus die Hallenmeisterschaft. Dabei gab Torben Wehaus mit einem Tor einen gelungenen Einstand beim ATS. Marcel Manasse erzielte 7 Tore. Das schönste Tor erzielte Jonas Raub mit einer Direktabnahme.
Die Ergebnisse: Vahr Blockdiek 0:0, Vatan Spor 3:1, Sparta Bremerhaven 2:1, Tura 2:0 und Hemelingen 2:0.
Kritik gab es vom Trainer an den Ausrichter, den Bremer Fussball-Verband. Es erfolgte keine Siegerehrung, keine Anerkennung an die Teams. Dem BFV scheinen die Teams unterhalb der Verbandsliga nicht so wichtig zu sein. Eine verhaltene Kritik gab es bereits auf dem diesjährigen Verbandjugendtag von einigen Vereinsvertretern.

B-Junioren qualifizieren sich souverän für die Endrunde

Die B-Junioren zogen in der Besetzung Lucca Biermann, Papie Diop, Philip Egbert, Bibie Njie, Jakki Raub, Leo Schecker, Bruno Schroth, Simon Steudel, Moritz Stiepani und Marcel Westermann mit einer Niederlage und drei Siegen verdient in die Endrunde ein. Lucca Biermann feierte dabei im ersten Spiel für den ATS mit einem sehenswerten Tor einen gelungenen Einstand.
Es war wie gewohnt – das erste Spiel wurde total „verschlafen“. Und so kam es, wie es kommen musste, der BSC Hastedt gewann verdient mit 2:1.
Im zweiten Spiel gegen den Blumenthaler SV II musste schon ein Sieg her. Mit einer enormen Leistungssteigerung und einer hohen Laufbereitschaft gewann das Team um Coach Frank Westermann und Uli Marienfeld verdient 2:0. Das 2:0 fiel erst kurz vor Ende der der Spielzeit. Es mußte lange gezittert werden. Am Ende war der Sieg verdient.
Keine Probleme gab es in den beiden weiteren Spielen. Ein souveränes 3:0 gegen Borgfeld III und 6:0 gegen Lehe-Spaden sicherten Platz 1 und damit mit dem Blumenthaler SV II den Einzug in die Endrunde am Samstag, 23.02. um 11:00 in der Halle der BSA Findorff, Nürnberger Straße.
Moritz Stiepani und Jakki Raub erzielten je 3 Tore, Bibie Njie und Bruno Schroth je 2 Tore und Lucca Biermann und Captain Marcel Westermann je 1 Tor.

Willkommen...


 CIMG4071www

...auf der Homepage der Fußballabteilung des ATS Buntentor.

Das obige Bild zeigt den Hauptplatz 1 mit Tribüne des ATS Buntentor. Die Sportanlage am Kuhhirten steht seit 2008 unter direkter Verwaltung des ATS Buntentor. Für Training und Durchführung von Spielen stehen neben dem Hauptplatz 1 der Hauptplatz 2 , ein Kunstrasenplatz sowie drei Rasen-Nebenplätze, zwei Jugendplätze und ein Grandplatz zur Verfügung. Zusätzlich besteht noch die Möglichkeit der Nutzung der Sporthalle Stadtwerder.

Derzeit befinden sich beim ATS Buntentor  22 Teams im Spielbetrieb: sechs Herrenmannschaften, drei Frauenteams und 13 Jugendteams (vier Juniorinnen / neun Junioren).

Bei Interesse sich einer Mannschaft/Team anzuschließen oder auch nur ein Probetraining zu absolvieren und "hineinzuschnuppern" stehen die Trainer/Betreuer der Mannschaften / Teams als Ansprechpartner gerne bereit. Der Kontakt kann über die genannte Telefonnummer.des/der betreffenden Trainer/Trainerin erfolgen oder einfach zu den genannten Trainingszeiten am Vereinsheim vorbeikommen. Die Kontaktadresse ist auf der jeweiligen Mannschafts-/Teamseite zu ersehen.

Wir vom ATS Buntentor sind sicher, dass beim ATS Buntentor durch die herrliche Sportanlage (einschließlich Finnbahn, Laufbahn und Tennisplätzen), dem Umfeld und Vereinsheim ein hoher Wohlfühlfaktor gegeben ist.

envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen