• 114
  • IMG_1406
  • IMG_1396
  • 110
  • Laufen
  • LäufermitGerrit
  • 115
  • IMG_1414
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Dolce Vita und Laufen am Gardasee - 12.11.2017

Nach einer langwierigen Anreise von Bremen über Hamburg, Mailand-Bergamo und die eine oder andere Runde durch Peschiera am südlichen Gardasee sind wir am Freitag gegen 21.30 endlich in Riva angekommen. Maren hat uns sicher und wohlbehalten dorthin gefahren. Um 22 Uhr gab es dann einen spritzigen Abend und Bruschetta, Pasta und Panna Cotta sowie Tiramisu und im Anschluss noch einen kleinen  Blick auf den See.

Samstagmorgen wurde bei einem kleinen Lauf am See angeschwitzt für die Läufe am Sonntag. Nach einem Sportlerfrühstück und nachdem wir darauf angestoßen hatten, dass eine der beiden guten Eisdielen geöffnet hat (saisonbedingt waren schon einige Restaurants und Eisdielen geschlossen) haben wir uns auf den Weg zur Messe gemacht. Die Messe war klein aber fein - auch hier war dolce vita Programm: so gab es dort neben leckerer italienischer Salami, Schinken, Käse und diversen Säften gar Rotwein (Susann wollte sich Traubensaft holen und stellte dann fest, dass es sich um fermentierten Traubensaft handelte...da haben wir dann alle zugeschlagen, die Flovonoide sollen doch so gesund sein, gerade vor einem Lauf...). Auch im weiteren Verlauf des Tages haben wir das dolce vita genossen...wie überhaupt während unseres insgesamt spritzigen Aufenthaltes am Gardasee.

Sonntag war dann Lauftag: Susann und Maren sind den Halbmarathon gelaufen, Nicol mit lädiertem Fuß die 10 km - und Katrin war nach langandauernder Erklältung Maskottchen und an der Strecke unterwegs. Für den Lauf herrschte bestes Laufwetter: um die 12 Grad, strahlend blauer Himmel und Sonnenschein. Aber nicht nur deshalb war (ist) der Lauf in Riva absolut laufenswert. So hatte Maren beim Start Tränen in den Augen, da die Stimmung so toll war. Und bei Nicol ging es vor dem Start entspannt zu: der Start für den 10er lag im 4 km entfernten kleinen Örtchen Arco. Dorthin ging es von Riva mit Shuttlebussen. Bei deren Ankunft musste Nicol feststellen, dass dort die Vorbereitungen noch in vollem Gange waren: so wurde gerade noch der Startbereich hergerichtet und die Zeitmessmatte verlegt...Zelte gab es trotz morgendlicher frischer Temperaturen nicht, sodass Nicol sich noch ihren Segen für den Lauf in der Kirche, die unmittelbar am Startpunkt liegt, geholt hat - bis der Klingelbeutel kam, da musste sie dann doch schnell auf die Strecke. Schnell ging es auch bei Maren und Susann zu, Susann lief in 1:49:04 ihre neue persönliche Bestzeit, Maren kam in 1:37:40 ins Ziel (...Flovonoide eben!!!).

Die Streckenführung führt jeweils durch die Altstadt von Arco, an dem kleinen Flüsschen Sarca und an der Uferpromenade des Gardasees entlang, bevor es dann nach Riva rein geht und die Läufer durch die Altstadt von Riva von Zuschauern umringt auf dem Marktplatz einlaufen - eine unvergleichlich schöne Kulisse und Gänsehaut pur!

Auch der restliche Aufenthalt war geprägt vom italienischen fare niente und dolce vita...

Collage 1 - Kopie
 
...und eines steht für uns alle bereits jetzt fest: nächstes Jahr im November verbringen wir wieder ein Wochenende in Riva del Garda!

Collage 2 - Kopie

Collage 3 - Kopie

envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen